NRW II: Jugendarbeit macht Spaß

Gruppenbild RJM NRW II

Am 23.06.2018 wurde die regionale Jugendmeister des DMFV Gebiet NRW II ausgetragen. Gastgeber war in diesem Jahr der Verein IKARUS Harsewinkel. Insgesamt 27 jugendliche Teilnehmer aus fünf Vereinen hatten sich in diesem Jahr zur Meisterschaft angemeldet. 

Die Mitglieder des IKARUS Harsewinkel hatten den Platz hervorragend vorbereitet und somit wir konnten um 09:10 Uhr mit der Pilotenbesprechung und dem Wettbewerb beginnen.

Warten im Vorbereitungsraum

Alle Teilnehmer und Betreuer sorgten mit ihrem disziplinierten Verhalten dafür, dass die Modelle immer pünktlich fertig waren und rechtzeitig im Vorbereitungsraum bereit standen. Der Wettbewerb wurde um ca. 17:30 Uhr mit dem letzten Durchgang beendet. 

Natürlich war „Socke“, der Vereinshund, immer dabei und begrüßte jeden Teilnehmer und Besucher auf seine freundliche Art.

 

 

 

 

 

Willkommener Windschutz für Teilnehmer

Leider waren die Wetterverhältnisse nicht so, wie man sich das für einen Modellflugwettbewerb wünscht. Von morgens bis abends wehte ein kontinuierlich starker Wind aus Westen. IKARUS Harsewinkel hatte auch hierfür eine Lösung und stellte kurzfristig Zelte als Windschutz zur Verfügung.

 

 

 

 

 

 

Am Ende des Tages warteten alle mit Spannung auf die Siegerehrung.

 

 

 

 

 

 

 

 

Sieger Freiflug

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sieger Elektrosegelflug

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sieger Juniorklasse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sieger Expertklasse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sieger F-Schlepp

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Platzierungen jedes Teilnehmers kann man  auf der Jugendseite unter folgendem Link eingesehen werden:
Ergebnisse zur RJM in NRW II

Es steht zwar am Ende des Berichtes, aber wir, die Gebietsbeauftragten des DMFV Gebietes NRW II, möchten es nicht versäumen, uns bei allen Teilnehmern und Helfern zu bedanken.

Als erstes geht unser Dank an den ausrichtenden Verein IKARUS Harsewinkel. Sowohl der Vorstand, als auch die Mitglieder haben den Wettbewerb hervorragend vorbereitet. Das Flugfeld war korrekt vorbereitet. Aber auch die Bewirtung der Gäste und Teilnehmer war hervorragend organisiert. Von Kaffee und belegten Brötchen am Morgen, über Hotdogs zu Mittag und Kuchen am Nachmitag gab es alles,  was man sich auf einem Modellflugplatz wünschen kann. Natürlich wurde zum Abschluss des Wettbewerbes dann noch gegrillt.

Als nächstes gilt unser Dank den drei Punktrichtern. Alle drei Punktrichter waren über den ganzen Tag fast ohne Pause im Einastz und bewerteten jeden Wertungsflug qualifiziert und korrekt nach den Regeln der RJM.

Zum Schluß möchten wir uns bei allen Jugendleitern der Vereine und den Betreuern der Jugendlichen bedanken. Diese Jugendleiter in den Vereinen schaffen die Grundlagen dafür, dass Jugendliche an das Hobby herangeführt werden und am Ende mit ihren Modellen an dem Wettbewerb teilnehmen. Jahr für Jahr investieren Sie ihre Freizeit und endlose Stunden, um die Jugendlichen zu betreuen und immer wieder mit interessanten Projekten zu begeistern. Ohne diese Arbeit an der Basis, wären Wettbewerbe wie die RJM oder die Deutsche Jugendmeisterschaft nicht möglich.

Auffällig war auch, wie kameradschaftlich die Jugendlichen untereinander umgegangen sind. Obwohl es sich um einen Wettbewerb handelte, war kein Neid oder Konkurrenz zu spüren. Jeder interssierte sich für das Modell der anderen und wenn es ein Problem gab, wurde sich untereinander geholfen. Dies ist vorbildlich und sollte bei einigen anderen Wettbewerben Nachahmung finden.

Uns hat es Spaß gemacht an diesem Samstag die Ausrichter der RJM in Harsewinkel gewesen zu sein und freuen uns schon auf die RJM 2019.

Ludger Klegraf / Dieter Hopp

 

 

 

 

NRW II: Minions zu Gast bei Lipper Modelltagen

Vom 19.-21. Januar  standen die Messehallen in Bad Salzuflen ganz im Zeichen des Modellbaus. Von Modelleisenbahnen, Modellschiffen, Modellautos, Modellflugzeugen  usw. wurde den Besuchern alles geboten, was das Herz eines Modellbauers höher schlagen lässt.

Erstmalig war der Auftritt der Jugendgruppe des MFC  Nordhorn im Rahmen der Indoor- Flugshow. Die  Show war für die Besucher die Attraktion. Jeweils zu den Showterminen sammelten sich die Besucher dicht gedrängt in mehreren Reihen um das Indoor- Areal um die Flugkünste der jungen Piloten zu bestaunen.

Am Messestand des DMFV konnten die Gebietsbeauftragten Dieter Hopp und Ludger Klegraf  zu Versicherungen, Kennzeichnungspflicht und Kenntnisnachweis den Fragestellern weiterhelfen.

Erstmalig kam eine EDV- Station zum Einsatz. Somit war es interessierten Besuchern möglich hier am Messestand den Kenntnisnachweis online zu erwerben.

D.Hopp

NRW II: 40 neue Flugleiter geschult und eingewiesen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Vereinsmitglieder aus dem DMFV- Vertretungsgebiet NRW II, aber auch aus NRW I, Niedersachsen und vom DAeC waren am 29.10.2016 nach Bocholt zu unserer Flugleiterschulung gekommen. Was soll, was darf, was muss der Flugleiter tun und wie das zu  tun ist, wurde erörtert. Die 40 Teilnehmer wurden von unserem Justitiar, Ra Sonnenschein, in seiner lockeren Art kurzweilig durch die Thematik geführt.

Gesetzliche Grundlagen, Fragen nach Verantwortung und Haftung des Flugleiters konnten umfassend beantwortet werden. Auch Tipps für die praktische Umsetzung im Verein kamen nicht zu kurz. Nachdem der abschließende Fragebogen ausgefüllt worden war, konnten die Teilnahme- Bestätigungen in Empfang nehmen.

Besonderer Dank geht an den Vorstand der MBG Bocholt für die Vorbereitung und Organisation der Tagungsstätte.

Dieter Hopp nutzte die Gelegenheit, im Anschluss an die Schulung noch über den Stand der Aktualisierung der LuftVO und die möglichen Konsequenzen für die Zukunft des Modellflugs zu erläutern.

100m_bearbeitet-1-1

Anhand einer Präsentation wurde dargestellt welche Konsequenzen die ursprünglich geplanten Änderungen für den Modellflugsport nach sich gezogen hätten. Anhand von nachvollziehbaren Daten und Fakten erläuterte Dieter Hopp den Anwesenden Vereinsmitgliedern, welche Maßnahmen vom DMFV unternommen wurden um das „Schlimmste“, die 100 m Höhenbegrenzung, zu verhindern. Den anwesenden Personen wurden hier die Aktivitäten und Maßnahmen der DMFV Vereine im Gebiet NRW II zusammenfassend dargelegt und auch noch einmal der Sinn der Petition ProModellflug erklärt. Die Gebietsbeauftragten dankten in diesem Zusammenhang allen Vereinsvorständen und DMFV Mitgliedern für die Unterstützung im Gebiet NRW II.

D.Hopp, L.Klegraf

NRW II: LSV Albatros Oer-Erkenschwick e.V. ist zum DMFV gewechselt

lsv-albatros-oer-erkenschwick-e-v

Fast perfekt hat der Verbandswechsel des LSV Albatros Oer-Erkenschwick e.V. vom DAeC zum DMFV geklappt. Was ist schief gegangen?
Das Wetter bei der Übergabe des DMFV Begrüßungspaket hätte besser sein können!

Vor über einem Jahr hat der Vorstand des LSV Albatros den ersten Kontakt zum DMFV über Ludger Katemann und die Gebietsbeauftragten des DMFV für das Gebiet NRW II, Ludger Klegraf und Dieter Hopp, aufgenommen. Nach einem Treffen mit dem Vorstand und den Gebietsbeauftragten war der Vorstand endgültig überzeugt, dass der DMFV die Interessen der Modellflieger in jeder Hinsicht besser vertritt, als der DAeC. Somit wurde der Verbandswechsel vom DAeC zum DMFV auf die Tagesordnung zur Mitgliederversammlung 2016 gesetzt. Ludger Katemann und Ludger Klegraf waren ebenfalls zur Mitgliederversammlung eingeladen und präsentierten hier den LSV Mitgliedern die Vorteile einer Mitgliedschaft im DMFV für jedes Einzelmitglied und auch dem Verein. Über 2/3 der Mitglieder stimmten dem Wechsel zum DMFV zu.

Auf Grund langer Kündigungszeiten meldeten sich zunächst die Mitglieder im Verein um, die bisher als Einzelmitglieder im DMFV gemeldet waren. Somit wurde erst einmal der Onlinezugang zum Mitgliederprotal geschaffen und zum 01.01.2017 werden sich die restlichen Vereinsmitglieder beim DMFV anmelden.

Nun aber zu dem was nicht so gut geklappt hat: Die Übergabe des Begrüßungspaketes!
Als Termin zur Übergabe des Begrüßungspaketes hatte Ludger Klegraf mit dem Vereinsvorstand das Abfliegen, am 02.10.2016 vereinbart. Leider war es nun so, dass sich ausgerechnet an diesem Tag der Herbst mit Regenschauern und böigem Wind recht stark bemerkbar machte.

Hiermit möchten wir, Ludger Klegraf und Dieter Hopp, die ca. 80 neuen Mitglieder des LSV Albatros Oer-Erkenschwick e.V. sehr herzlich in der Runde der DMFV Vereine in NRW II begrüßen. Wir hoffen, dass der Verein sich rege an den DMFV Aktivitäten im Gebiet beteiligt.

Mitten im Herzen des Ruhrgebietes gelegen ist der Flugplatz des LSV Albatros sicherlich einen Besuch wert. Der Flugplatz des LSV Albatros ist nach Eingabe des Vereinsnamen auf der DMFV Homepage unter der Umkreissuche zu finden.

NRW II: MdB Jens Spahn zu Besuch beim FMSC Steinfurt

MdB Jens Spahn beim FMSC Steinfurth
MdB Jens Spahn beim FMSC Steinfurt

Auch wenn die 100.000 Unterschriften bei der DMFV Petition ProModellflug erreicht sind, lassen die Vereine nicht nach, weiter für die Aktion Werbung zu machen. Die Vereine FMSC Steinfurt und FMC Rheine e.V. hatten in einer gemeinsamen Aktion den Bundestagsabgeordneten für den Wahlkreis Steinfurt 1 / Borken 1, MdB Jenas Spahn eingeladen. Für den 15.07.2016 hatte Jens Spahn zugesagt, sich über den Modellflug und die geplanten Einschränkungen auf dem Flugplatz des FMSC Steinfurt zu informieren. Pünktlich zum geplanten Termin wurde das Wetter endlich einmal besser und somit waren zahlreiche Mitglieder der Vereine auf dem Modellflugplatz erschienen. Fast 1,5 Stunden hatte sich Jens Spahn Zeit genommen, um sich umfangreich über die verschiedenen Sparten des Modellflugs zu informieren und zu erfahren, warum es für einige Modellflugsparten unmöglich ist weiter zu bestehen, wenn es zu den geplanten Einschränkungen mit einer Höhenbegrenzung kommt. Noch am Freitag Abend musste er zurück nach Berlin fahren. Trotzdem hat er sich die Zeit für den Besuch auf dem Modellflugplatz genommen. Dies zeigt einmal mehr, wie bekannt die Aktion des DMFV mittlerweile  ist und wie die Arbeit unserer Vereine und ihrer Mitglieder wahrgenommen wird.

Seit Beginn der Aktion ProModellflug auf der Jahreshauptversammlung des DMFV haben viele Mitgliedsvereine ihre Bundestagsabgeordneten eingeladen und ich glaube es hat niemals so viele Besuche von Abgeordneten auf Modellflugplätzen gegeben, wie in den letzten 6 Monaten. Dafür gebührt den Modellflugvereinen des DMFV unser aller Dank. Wir sollten gemeinsam weiter machen, bis wir unser Ziel erreicht haben und die geplante Höhenbegrenzung abgewendet wurde.

Ludger Klegraf

NRW II: MFF Everswinkel ist neues Mitglied im DMFV

MFF Everswinkel_1

Die Modell-Flug-Freunde Everswinkel (MFF Everswinkel) sind eine Interessengemeinschaft von zur Zeit 17 Modellfliegern die sich entschlossen haben, dem DMFV als Mitgliedsverein beizutreten. Obwohl es sich bei dem MFF Everswinkel nicht um einen eingetragenen Verein handelt, verfügt die Interessengemeinschaft seit mehreren Jahren über ein gepachtetes Gelände als Flugplatz und über eine Aufstiegserlaubnis. Auf dem Gelände werden alle Arten von Modellflug, vom Segler bis zum Multikopter betrieben. Wer den Flugplatz der MFF Everswinkel einmal besuchen möchte, braucht auf der Homepage des DMFV unter der Rubrik: Umkreissuche nur den Suchbegriff „Everswinkel“ einzugeben und findet dort sehr genau das Gelände. Es befindet sich zwischen Münster und Warendorf im schönen und flachen Münsterland.

Übergabe

Am 26.06.2016 besuchte der zuständige Gebietsbeauftragte des DMFV, Ludger Klegraf, den Flugplatz der MFF Everswinkel und übergab hier das Begrüßungspaket des DMFV für neue Vereine. Stellvertretend für alle Mitglieder bedankten sich (v. l. n. r.) Beate Schmidt, Detlev Seeger, Thomas Potthoff und Hermann Kampert für die nützlichen Dinge aus dem Begrüßungspaket.

Wir freuen uns die Mitglieder der MFF Everswinkel im DMFV und im Gebiet NRW II begrüßen zu können. Wir hoffen auf eine lange Mitgliedschaft im Verband und das sich die Mitglieder der MFF rege an den Verbandsaktivitäten beteiligen mögen.

Ludger Klegraf

NRW II: MBG Bocholt e.V. erneuert den BC1 zum Sportaudit Luftsport

Zertifikat_BC1

Die MBG Bocholt e.V. hat zum zweiten Mal das Zertifikat zum BC1 beim Sportaudit Luftsport erhalten. Der Gebietsbeauftragte von NRW II und Auditor für das Sportaudit Luftsport, Ludger Klegraf, konnte am Samstag dem 14.11.2015 zum zweiten Mal das Zertifikat an den Vereinsvorsitzenden Wilhelm Schmidt (Bild Mitte) und an Jan Bulsink (Bild Links) übergeben. Das Fluggelände der MBG Bocholt e.V. liegt in einem Landschaftsschutzgebiet und grenzt direkt an ein Naturschutzgebiet. Wegen der damit verbundenen Auflagen und der daraus resultierenden Aufmerksamkeit durch die Landschaftsbehörden hat das Zertifikat zum Sportaudit Luftsport schon einige Male geholfen. Mit Vorlage des Zertifikates und der dazu gehörenden Checkliste konnte der Verein belegen, dass er sich der Verantwortung zum Umweltschutz bewusst ist und Maßnahmen getroffen hat, dass keine fahrlässige Gefährdung im Zusammenhang mit dem Modellflugbetrieb für die Umwelt vorliegt. Als Gebietsbeauftragter des DMFV würde ich mich freuen, wenn sich noch mehr Vereine für das Sportaudit Luftsport entscheiden würden. Auch wenn das Gelände nicht an ein Naturschutzgebiet grenzt.

NRW II: DMFV Flugleiterschulung im „Quax-Hangar“

Flugleiterschulung NRW II

Das hatten die Teilnehmer an der Flugleiterschulung und Rechtsanwalt Sonnenschein auch noch nicht gesehen! Ungläubige, fragende Personen betraten den Raum und konnten nicht glauben, dass hier, mitten zwischen flugfähig restaurierten Oldtimerflugzeugen die Flugleiterschulung des DMFV stattfinden sollte?
Doch es war so. In den letzten Jahren wurden einige Kontakte zwischen dem Quax-Fliegerverein und den DMFV Gebietsbeauftragten in NRW II geknüpft. Diese Kontakte wurden nun genutzt um im Glashangar der Quax-Flieger am Flugplatz Paderborn Lippstadt eine DMFV Schulung anzubieten. Um Platz für die Tische zu schaffen wurden eine Boing PT17 Stearman, eine DO 27, eine DHC1  Chipmunk, eine Piaggio 149D und eine Ryan STA etwas zusammen geschoben. Somit war ausreichend Platz geschaffen damit 38 DMFV Mitglieder an der Flugleiterschulung teilnehmen konnten.

IMG_8848_bearbeitet-1

Wie immer führte Rechtsanwalt Sonnenschein sehr kurzweilig durch alle Fragen die ein Flugleiter wissen muss, um einen sicheren Flugbetrieb auf seinem Heimat Modellflugplatz gewährleisten zu können. Hierbei wurde auf aktuellen Fragen von den Schulungsteilnehmern eingegangen. Wie nicht anders zu erwarten war nahm hier das Thema rund um die Multicopter einen breiten Raum ein.

IMG_8846_bearbeitet-1

Das hierbei immer der Duft von Betriebs- und Schmierstoffen im Raum war, störte die Teilnehmer genau so wenig wie die gelegentlichen Starts und Landungen von Sportflugzeugen und Urlauberjets. Der Hangar bietet hier freie Sicht durch die großen Glasfronten bis auf die Start und Landebahn.
Nach dem offiziellen Teil der Flugleiterschulung konnten die Teilnehmer gegen einen Zusatzbeitrag von 3,-€ noch an einer Führung durch die Werkstatt der Quaxflieger teilnehmen. Ein Mitglied des Quax-Fliegervereins konnte den Modellfliegern in einer fast 1,5 Stunden dauernden Führung zu jedem historischen Flugzeug im Hangar und in der Werkstatt eine umfangreiche Geschichte erzählen. Diese Schulung wird allen Teilnehmern noch lange in Erinnerung bleiben und einige werden sicherlich nicht zum letzten Mal in Paderborn im Quax-Hangar gewesen sein.

40 Jahre MSC Marienmünster

In Vörden- Marienmünster betreiben die Modellflieger des MSC Marienmünster  ihr interessantes Hobby jetzt seit 40 Jahren. Anlässlich des Vereinsjubiläums hatte der Verein Nachbarvereine, die Anwohner und alle Modellflug-Interessenten der Region zu ihrem Jubiläums-Flugtag eingeladen.

Trotz der schlechten Wetterprognose ließen sich die zahlreich erschienen Piloten nicht davon abhalten ihre Modelle in die Luft zu bringen.

Erst eine durch starken Regen ausgelöste Flugpause gab Gelegenheit dem Vereinsvorstand für die gute Zusammenarbeit den Dank des DMFV- Präsidiums zu überbringen.

IMG_2938

NRW II: Von der Jugendmeisterschaft bis zur Weltmeisterschaft!

Andre Bracht_1200x800

Für Andre Bracht vom Verein IKARUS Harsewinkel geht ein Traum in Erfüllung. Er hat eine Einladung erhalten, zusammen mit der deutschen Nationalmannschaft für F3A, an der FAI Weltmeisterschaft in Dübendorf in der Schweiz teilzunehmen. Die Weltmeisterschaft findet vom 06. – 16. August 2015 statt. An dieser Weltmeisterschaft sind 110 Starter aus 36 Nationen gemeldet.

Wer regelmäßig an den Jugendmeisterschaften des DMFV teilgenommen hat, kennt Andre Bracht. Jedes Jahr war Andre mit seinem Vater Carsten und seiner Schwester Liana bei den regionalen Wettbewerben des DMFV Gebietes NRW II anzutreffen. Auf der Homepage des DMFV kann man die Ergebnisse der deutschen Jugendmeisterschaften bis zum Jahr 2009 zurückverfolgen. Hier findet man den Namen Andre Bracht regelmäßig in den vorderen Platzierungen. Zuerst in der Juniorklasse und später dann in der Expertklasse.

Im Jahre 2009 begann Andre dann, mit Unterstützung der Sportreferenten Stefan Buch (F3A-X) und Peter Claus (Motorkunstflug) an nationalen und internationalen Wettbewerben teilzunehmen. Hier belegte er schon bald einen der drei vorderen Plätze. Da die Wettbewerbe des DMFV nicht von der FAI anerkannt sind, nahm er zusätzlich an internationalen FAI Wettbewerben Belgien, Holland und Deutschland teil. Dies führte dann im Jahr 2014 dazu, dass er sich als jugendlicher Teilnehmer für die Nationalmannschaft für F3A in Dübendorf qualifiziert hat.

Natürlich geht dies nicht ohne die Unterstützung der Familie und des Vereins. Familie Bracht ist halt eine richtige Modellfliegerfamilie! Vater Carsten fährt mit seinen Kindern Andre und Liana zu verschiedenen Wettbewerben und unterstützt vor Ort mit Rat und Tat. Aber auch der Verein IKARUS Harsewinkel ist kein Unbekannter wenn es darum geht Meister im Modellflug hervor zu bringen.

Schon 1963, also vor 52 Jahren, nahm Fritz Bosch vom IKARUS Harsewinkel an einer Weltmeisterschaft für Motorkunstflug teil, die erst 1960 zum ersten Mal ausgetragen wurde. Er wurde damals Vizeweltmeister. Ganz so hoch hat Andre Bracht seine Ziele bei der ersten Teilnahme an der WM nicht gesteckt. Das Ziel das er sich gesteckt hat, ist unter die ersten 30 zu kommen.

Für die WM hat er sich extra ein neues Modell zugelegt. Das Modell ist die „ALLURE“ von dem amerikanischen Konstrukteur Brian Hebert. Nun hofft er darauf, dass das Wetter bis zum Beginn der WM noch reichlich Trainingsflüge zulässt. Seine Vereinskameraden werden ihm für das Training dann sicherlich den Luftraum frei halten.

Die Gebietsbeauftragten des DMFV für NRW II wünschen Andre Bracht viel Erfolg bei der Weltmeisterschaft. Wir freuen uns wenn wir mit unserer Arbeit und der Organisation von regionalen Jugendmeisterschaften etwas dazu beitragen können, dass Talente wie Andre gefördert werden und so langsam an Wettbewerbe herangeführt werden. Bei solchen Erfolgen macht die Arbeit Spaß und wenn dies ein Vorbild für andere Jugendliche ist, werden wir gerne weiter unseren Beitrag leisten. Die Erfolge von Andre Bracht tragen auch dazu bei, dass mehr Jugendliche zum Hobby des Modellfluges finden. Im Verein IKARUS Harsewinkel treffen sich die Jugendlichen regelmäßig einmal pro Woche und üben zusammen den Kunstflug. Auch bei Treffen die über den Vereinsrahmen hinausgehen ist Andre ein gern gesehener Gast in anderen Jugendgruppen. Wenn man Tipps von jemandem in seiner Altersklasse bekommt werden diese eher angenommen, als von Erwachsenen. Vor allem, wenn die Tipps in der ruhigen und sachlichem Art weiter gegeben werden, wie man es von Andre Bracht gewohnt ist.

Wir wünschen Andre Bracht viel Erfolg bei der Weltmeisterschaft in Dübendorf und würden uns freuen an dieser Stelle einen Bericht über die WM abstellen zu können.

Ludger Klegraf / Dieter Hopp

Muttertag war Wettbewerbstag in NRW II !!

30 Jugendliche im Alter von 8- 17 Jahren konnten ihre Mütter davon überzeugen, dass der Modellflugplatz des SMC Liesborn Wadersloh der richtige Platz ist um den Muttertag zu verbringen!

Das Team des SMC Liesborn Wadersloh hatte perfekte Rahmenbedingungen für unseren Wettbewerb geschaffen. Pünktlich um 09:00 konnte nach Begrüßung, Einweisung und Belehrung über die Platzbesonderheiten mit dem Freiflug- Wettbewerb begonnen werden. Anschließend konnte aufgrund der tollen Wetterlage ohne Unterbrechung bis 17:30 alle Wettbewerbsklassen mit 3 Durchgängen absolviert werden.

Wir finden, das war eine tolle Leistung unserer Jugendlichen!

Dafür herzlichen Dank!!

Gegen 18:30 war es dann soweit: Die Sieger standen fest und konnten ihre Urkunden und Pokale entgegen nehmen- nachdem  auch an die anwesenden Mütter gedacht wurde: Alle anwesenden Frauen erhielten vom Verein ein kleines Blumenpräsent .

Bedanken möchten wir uns hiermit auch bei den Jugendleitern- Jugendbetreuern, die uns mit ihrem Einsatz auch ein Stück Arbeit abgenommen haben. Ebenso gilt unser Dank dem gesamten Team des SMC Liesborn Wadersloh, die für einen, für Modellflieger perferkten “Muttertag” sorgten.

Die Gebietsbeauftragten gaben das Versprechen ab, im nächsten Jahr einen Wettbewerbstermin zu finden, der nicht wieder auf Muttertag fällt.

Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

Freiflug:

Sieger Freiflug

 

Platz StartNr Name Vorname Verein
1 22 Rohmann Simon Ikarus Harsewinkel
2 1 Gerhardt / Tünte Eric SMC Liesborn Wadersloh

Expertklasse:

Sieger Expert

Platz StartNr Name Vorname Verein
1 28 Althoff Johannes MFC Coesfeld e.V.
2 24 Erning Timon MFC Coesfeld e.V.
3 19 Rump Janik SMC Liesborn-Wadersloh
4 18 Moellers Philipp SMC Liesborn-Wadersloh
5 4 Münster Martin MFG Borken e.V.
6 23 Herwers Linus SMC Liesborn Wadersloh

Elektro-Segelflug:

Sieger Elektro Segelflug

Platz StartNr Name Vorname Verein
1 14 Stegemann Sebastian MFC Albatros Catenhorn
2 13 Lange Jan MFC Albatros Catenhorn
3 17 Kötting Jan MFC Albatros Catenhorn
4 29 Stendel Florian MFC Coesfeld e.V.
5 12 Löcker Maximilian MFC Albatros Catenhorn
6 20 Rohmann Luis Ikarus Harsewinkel
7 15 Seyen Hendrik MFC Albatros Catenhorn
8 27 Bodem Frieder MFC Coesfeld e.V.
9 32 Meyer Moritz MFC Coesfeld e.V.
10 26 Deitinghoff Marvin MFC Coesfeld e.V.
11 3 Morfeld Denise MFG Kiebitz e.V.
12 2 Gerhardt / Tünte Marius SMC Liesborn Wadersloh
13 19 Rump Janik SMC Liesborn-Wadersloh

Juniorklasse:

Sieger Junior

 

Platz StartNr Name Vorname Verein
1 27 Bodem Frieder MFC Coesfeld e.V.
2 12 Löcker Maximilian MFC Albatros Catenhorn
3 3 Morfeld Denise MFG Kiebitz e.V.
4 20 Rohmann Luis Ikarus Harsewinkel
5 25 Erning Maximilian MFC Coesfeld e.V.
6 8 Deitermann Fabian Ikarus Harsewinkel
7 16 Löcker Finn MFC Albatros Catenhorn
8 9 Wicken Henning Ikarus Harsewinkel
9 5 Bracht Liana Ikarus Harsewinkel
10 31 Kenkmann Moritz MFC Coesfeld e.V.
11 11 Beckmann Alexander MFC Albatros Catenhorn
12 7 Christan Lars Möwe-Delbrück-Rietberg e.V.
13 6 Morfeld Jasmin MFG Kiebitz e.V.
14 30 Döker Helge MFC Coesfeld e.V.

F-Schlepp:

Sieger F Schlepp

 

Platz StartNr Motor-Pilot Segler-Pilot Verein
1 27 / 29 Bodem, Frieder Stendel, Florian MFC Coesfeld e.V.
2 10 / 12 Ladewig, Matthias Löcker, Maximilian MFC Albatros Catenhorn
3 11 / 17 Beckmann, Alexander Kötting, Jan MFC Albatros Catenhorn
4 27 / 24 Bodem, Frieder Erning, Timon MFC Coesfeld e.V.
5 11 / 16 Beckmann, Alexander Löcker, Finn MFC Albatros Catenhorn
6 21 / 20 Rohmann, Luis Bracht, Andre Ikarus Harsewinkel
7 27 / 28 Bodem, Frieder Althoff, Johannes MFC Coesfeld e.V.

 

Regionale Jugendmeisterschaft in NRW II

Clipboard017

Am 10. Mai ist es wieder soweit: Unsere jugendlichen Piloten treffen sich zur Vorausscheidung in Liesborn Wadersloh.

Ab 9:00 Uhr wird nach der aktuellen Ausschreibung 2015 in den Klassen Motor-Expert, Motor -Junior, F-Schlepp und Elektro-Segelflug geflogen. Die Freiflug-Klasse wird allerdings nur noch bei den regionalen Meisterschaften angeboten.
Aus organisatorischen Gründen ist die Anmeldung nur bis zum 03.05.2015 möglich (siehe Ausschreibung).

Anfahrtbeschreibung ist auf der Homepage (http://smc-liesborn-wadersloh.jimdo.com/) zu finden.

Unterlagen für die Anmeldung werden den Vereinen auf dem Postweg zugestellt. Anmeldungen bitte an L.Klegraf Vor’m Hagen 42 33142 Büren-Wevelsburg oder per Mail an l.klegraf@dmfv.aero.

Noch eine Bitte: Der SMC Liesborn Wadersloh bietet auch die Möglichkeit am Modellflugplatz zu campen. Wer also am Vortag schon anreisen möchte sollte sich mit dem Vorstand des Vereins in Verbindung setzen. Voranmeldung ist erforderlich!

Wir Gebietsbeauftragte und der SMC Liesborn Wadersloh würden uns über ein großes Teilnehmerfeld freuen.

Anmeldung zum Download (doc- Datei):Anmeldung_2015

NRW II – Trainingslager in Coesfeld

Trainingslager 2015 NRW II Jugend

Bei besten Wetterbedingungen folgten 14 Jugendliche, darunter zwei Mädchen aus Rietberg, der Einladung zu einem Trainingslager auf den Flugplatz des MFC Coesfeld e.V.  Dieses Trainingslager diente zur Vorbereitung auf die Teilnahme an den regionalen Jugendmeisterschaften. Kurz nach 9:00 Uhr wurde mit einer kleinen Powerpoint- Präsentation eine theoretische Einweisung in den Kunstflug gegeben. Danach ging es sofort an die praktische Umsetzung. Der Vormittag diente dazu nach dem Fliegen der jeweiligen Programme Korrekturen der Modell-Einstellung bzw. der Servo- Wege zu empfehlen und anschließend auszuprobieren.

In der kurzen Mittagspause zeigten die beiden Gebietsbeauftragten, dass sie ihre mitgebrachten Modelle nicht nur in der Theorie beherrschen. Wir konnten es uns nicht nehmen lassen, ein paar Runden in der Thermik mit den Greifvögeln um die Wette zu steigen.

Nach der Mittagspause wurden unter „Wettbewerbsbedingungen“ die Programme geflogen. Je zwei Durchgänge konnten in den Kategorien Elektro-Segelflug, Juniorklasse, Expertklasse und F-Schlepp geflogen werden. Lasse Pier vom MFC Coesfeld e.V. als  Punktrichter, bewertete die Figuren kritisch gemäß der Ausschreibung. Gegen 17.00 Uhr konnte im Rahmen einer kleinen Siegerehrung der jeweilige Punktestand in den geflogenen Klassen und die Platzierung bekanntgegeben werden. Einige Teilnehmer hatten im freundschaftlichen Vergleichsfliegen beim Trainingslager Schwächen an ihren Modellen erkannt und werden diese nun in den noch bleibenden drei Wochen bis zum Wettbewerb nachbessern.

Wir Gebietsbeauftragten bedanken uns recht herzlich für die perfekte Unterstützung und Betreuung durch das Team des MFC Coesfeld und hoffen, dass wir alle Teilnehmer bei der Regionalen Meisterschaft in Liesborn  am 10. Mai wiedersehen.

D. Hopp u. L.Klegraf

 

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies des DMFV zulassen:
    Nur Cookies von dieser Website.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück