Am 14.10.17 fand die diesjährige Gebietsversammlung für das DMFV Vertretungsgebiet Sachsen in Roßwein satt.

Eine Frage die allen Teilnehmern „unter den Nägel“ brannte, war natürlich die aktuelle Situation in Sachen neuer LuftVo, welche zum 1.Oktober in Kraft trat.

Nach der Flugleiterschulung vom Vormittag wurden noch einmal Fragen zur LuftVo und zum Kenntnisnachweis gestellt, welcher ebenfalls ab 1.Oktober benötigt wird.

 

 

 

 

 

Neben weiteren Punkten rund um den DMFV wurde natürlich erneut der Jugendarbeit große Aufmerksamkeit zuteil.

An der Regionalen Jugendmeisterschaft 2017 beim MFV Oederan nahmen 9 Jugendliche teil. Der Verein betreut eine eigene Jugendgruppe und stellt ein positives Beispiel für eine erfolgreiche Nachwuchsförderung dar. Der DMFV unterstützt immer wieder Vereine bei der Gründung einer Jugendgruppe mit verschiedenen Aktionen.

Voraussetzung ist allerdings ein engagierter Betreuer, der den Nachwuchs über einen längeren Zeitraum hinweg betreuen kann. Für die Ausbildung von Betreuern stehen die Jährlich stattfindenden Jugendleiterseminare des DMFV zur Verfügung. Da die Seminare sehr begehrt sind, ist eine rechtzeitige Anmeldung bei Fred Blum vom Jugendarbeitsteam ratsam.

Die nächste Regionale Jugendmeisterschaft findet beim MFSC Roßwein statt. Der Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Die diesjährige Gebietsversammlung war mit 17 vertretenen Vereinen aus dem Gebiet gut besucht. Die Versammlung stand unter dem Zeichen der Wahl des Gebietsbeauftragten. René Göttner stellte sich nach 3 Jahren im Amt nicht mehr zur Wahl. An dieser Stelle sei Ihm für seinen Einsatz für das Vertretungsgebiet noch mal ganz herzlich gedankt.

Aus gegebenem Anlass wurde noch einmal darauf hingewiesen, dass die Haftpflichtversicherung nur bei Schäden gegenüber dritten (also keine Familienangehörigen) aufkommt.

 

 

 

 

Im Verlauf der Versammlung wurden die Schallpegelmessgeräte der Vereine kalibriert und können dadurch wieder zwei Jahre eingesetzt werden.

Nach einem regen Erfahrungsaustausch und verschiedenen anderen Punkten durften die GB’s allen Teilnehmer gegen 17.30 Uhr eine gute Heimreise wünschen.