Am 23.02. – 24.02.2019 war es soweit. Anlässlich des 50jährigen Vereinsjubiläum hatte die MFG Hembsen e.V. die Stadthalle in Brakel hergerichtet und eine Ausstellung vorbereitet. Wer den ersten Vorsitzenden Helmut Müller kennt, der weiß, dass es sich immer lohnt, nach Hembsen zu fahren und das man hier in der Regel etwas “großes” zu sehen bekommt.
Sowohl die Einwohner, als auch das zahlreich angereiste Fachpublikum wurden nicht enttäuscht. Neben den ausgestellten Flugmodellen aus allen Sparten des Hobbies, gab es auch noch sehenswerte Schiffsmodelle, Truck-Modelle und Plastikmodelle zu sehen. Das die Frauen der Vereinsmitglieder für eine gute Bewirtung der Gäste sorgten, ist bei der MFG Hembsen e.V. schon selbstverständlich und gehört zu der guten Atmosphäre einfach dazu. Trotzdem muss man sich immer wieder bei unseren Frauen bedanken. Denn ohne ihre Unterstützung könnten die Mitglieder unserer Vereine ihr Hobby nicht ausüben.

Der Gebietsbeauftragte für NRW II, Ludger Klegraf, überbrachte dem Vorstand und den Vereinsmitgliedern die Glückwünsche des DMFV zum Jubiläum und überreichte an den Vorstand eine Urkunde und eine gravierte Scherbe zur Erinnerung.

Nun aber noch einige Eindrücke von der Ausstellung.

Fokker DR1 im Maßstab 1:1,5
Spannweite: 4,80m
Abfluggewicht: 90kg

Eine F104 Starfighter präsentierte sich als Blickfang etwas erhöht über einem Tisch.

Bei dem Nachbau des englischen Kriegsschiffes HMS RODNEY war die gesamte Mannschaft auf dem Deck angetreten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als Highlight der Ausstellung wurde den Besuchern zum ersten Mal das neue Gemeinschaftsprojekt von Helmut Müller, Ludwig Faber und Günter Vietmeier gezeigt. Der Nachbau eines WW1 Bombers Zeppelin Staaken R VI
Wieder einmal ein Megaprojekt.
Das Modell hat eine Spannweite von 10,50m und ein geplantes Abfluggewicht von ca. 120kg.

Die Lufttüchtigkeitsprüfung und Abnahme des Modells ist für dieses Jahr geplant. Wir können gespannt sein, wo die drei Erbauer des imposanten Fliegers ihr Modell hinbringen werden und auf welchem Flugtag wir den Bomber sehen werden.

Ideen für viele neue Flugzeuge gibt es bei allen Mitgliedern des Vereins. Deshalb auch in der Überschrift die Ankündigung, dass weitere 50 Jahre MFG Hembsen e.V. nicht ausreichen werden, alle diese Projekt umzusetzen.

Ludger Klegraf